Rucola und Nitrat


Rucola enthält im Vergleich zu anderen Blattgemüse sehr viel Nitrat. Selbst das Bundesamt für Risikobewertung warnt vor einem übermäßigen Verzehr, da dieser womöglich krebserregend ist.

Wenn man trotzdem gerne Rucola essen möchte sollte man jedoch folgendes wissen:

  • junge Blätter enthalten weniger Nitrat
  • Hohe Lichtintensität und Temperatur fördern den Nitratabbau in der Pflanze. Im Fall von Rucola sollte das Herkunftsland eine südliche Region sein bzw. die Saison beachtet werden.
  • Andererseits fördert eine anhaltende Trockenheit die Anreicherung von Nitart
  • Rucola, welche unter Glas angebaut wurde enthält mehr Nitrat als eine Freilandpflanze 
  • Nitrat reichert sich in de wasserleitenden Segmenten (Stielen, Blattrispen sowie äußeren grünen Blättern) an deshalb sollten diese vor dem Verzehr entfernt werden. Im Fall von Rucola entferne ich die Stiele großzügig.
  • Zudem lässt sich der Nitratgehalt durch Blanchieren reduzieren.

Quelle: BfR 2005BfR 2009

Hier ist Platz für Anmerkungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s