Kokosmilch mit unnötigen Zusatzstoffen


Kokosmilch mit unnötigen Zusatzstoffen

Was ist eigentlich Kokosmilch? Kokosmilch entsteht durch das Auspressen des Kokosnussfleisch. Um dies zu erreichen wird das Kokosnussfleisch in kleine Stücke geschnitten und ausgepresst. Diese Milch bezeichnet man auch Kokosmilch der ersten Wahl.

Kokosmilch der zweiten Wahl, erhält man indem man das bereits ausgepressten Kokosnussfleisch durch die Hinzugab von Wasser erneut auspresst. Es versteht sich von selbst, dass diese Milch weniger fettreich und dickflüssig ist.

Arbeitsschritte: Kokosnussmilch

Welche Qualität hat Dosen-Kokosmilch?

Ob es sich hier um Kokosmilch aus erster oder zweiter Wahl handelt ist leider nicht ersichtlich. Jedoch fällt auf, dass einige Kokosmilchsorten Zusatzstoffe wie Verdickungsmittel (z.B. Guarkernmehl) und Emulgatoren (Polysorbate) enthalten. Dass es aber auch anders geht zeigen einige wenige Produkte (z.B. Bio Sorten). Hier steck nur Kokosnussmilch und Wasser.

Koksmilch mit Zusatzstoffe Kokosmilch ohne Zusatzstoffe
  • Kokosnussextrakt (81%)
  • Wasser
  • Modifizierte Tapiokastärke
  • Guarkernmehl (Verdickungsmittel)
  • Polysorbat 60 (Emulgator)
  • Citronensäure,Natriumdisulfit (Antioxidationsmittel)
  • 80 % Kokosnussmilch
  • 20 % Wasser

In disem Zusammenhang habe ich mich wieder an die Sahne mit Carrageen als Verdickungsmittel erinnert und habe vermutet, dass die Kokosmilch ohne Zusatzstoffe vielleicht weniger lang haltbar ist. Dies war aber nicht der Fall. Beide Produkte sind ca. 2 Jahre (ungeöffnet) haltbar.

Warum nun Zusatzstoffe in der Kokosmilch?

Nach ausgiebiger Recherche im Internet, bin ich auf eine Verordnung der Europäischen Kommission gestoßen. Demnach sind Polysorbate erst seit 2013 in Kokosnussmilch erlaubt. Ein Argument welches die Kommission anführt, ist das Kokosmilch mit Wasser (via Homogenisierung) keine stabile Form ohne Emulgatoren einnehmen kann, 2013 (EU) No 583/2012.

Dies klingt durchaus plausibel und deshalb musste ich die Konsistenz der beiden Produkte vergleichen.

Kokosmilch nicht gleich Kokosmilch.

Im folgenden Bild sieht man die Kokosmilch ohne Zusatzstoffe (rechts) und die Kokosmilch mit Zusatzstoffen (links). Interessanterweise hat die Kokosmilch ohne Zusatzstoffe eine sehr schön cremige Konsistenz wohingegen das Produkt mit Zusatzstoffen ganz und gar nicht cremig ist. Eine feste Schicht (wachsartig) an der Oberfläche und eine sehr wässrige Schicht darunter. Wieso nimmt nun die Kokosmilch ohne Zusatzstoffe trotz Wasser von 20% eine stabile Form ein?

Kokosmilch Vergleich

Die Suche nach Ursachen.

Beide Produkte wurden 2014 gekauft und sind auch ähnlich lang haltbar (ca.2 Jahre). Zudem wurden beide Produkte unter denselben Bedingungen (ca.20°C) gelagert. Keine der beiden Dosen wurde vor den öffnen geschüttelt. Zudem enthalten beide Produkte gleich viel Fett (18g je 100ml).

Den einzigen Unterschied den ich feststellen kann kann sind die Inhaltsstoffe.

Was bewirken die zugesetzten Zusatzstoffe?

  1. Modifizierte Tapiokastärke: Fettaustauschstoffe auf Kohlenhydratbasis der in Wasser stark aufquillt, so dass eine cremige, weiche Masse entsteht.  (Quelle: http://www.novafeel.de/)
  2. Guarkernmehl: Ist ein Verdickungsmittel, welches sehr große Wassermengen binden kann. Schon geringe Mengen der Substanz reichen aus, um Flüssigkeiten stark zähflüssig werden zu lassen. Im Zusammenspiel mit anderen Stoffen eignet sich Guarkernmehl auch zur Bildung von Gelen. (Quelle: http://www.zusatzstoffe-online.de/)
  3. Polysorbate: Es handelt sich um einen Hilfsstoff der zwei nicht mischbare Flüssigkeiten (z.B. Öl und Wasser) zu einem Gemisch, der sogenannten Emulsion, vermengt und stabilisiert.

Fazit:

Warum nun Kokosmilch mit Zusatzstoffen zugemüllt ist wenn es auch ohne Zusatzstoffe geht ist mir immer noch ein rätsel. An der Haltbarkeit kann es nicht liegen, denn beide Produkte sind vergleichbar lang haltbar.

 

Hier ist Platz für Anmerkungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s